Klangtherapie

Klangtherapie und Klangmassage nach Peter Hess ® sind ganzheitliche Methoden, die Körper, Geist und Seele ansprechen. Sie tragen zur Gesundheitsförderung bei und stärken das ursprüngliche Vertrauen des Menschen. Sie unterstützen Motivation, Kreativität und Lebensfreude.

Eine Klangmassage wird im bekleideten Zustand gegeben. Nach einem Informationsgespräch werden obertonreiche Klangschalen auf und um den Körper des Patienten platziert und behutsam angeschlagen. Hören und Fühlen werden dabei gleichermaßen angesprochen. Verwendet werden unterschiedlich große Schalen, deren Frequenzen auf den jeweiligen Körperbereich abgestimmt sind.  Auf einer speziell angefertigten, verstellbaren Liege können Sie es sich gemütlich machen und die  wohltuenden Klangschwingungen, die sich im Körper ausbreiten, genießen.

Der gesamte Körper kommt auf diese Weise in Harmonie und kreisende Gedanken kommen zur Ruhe.
Ein Zustand tiefer Entspannung kann erreicht werden.
Eine Vollmassage dauert ca. 1 Stunde, es sind aber auch Teilmassagen möglich.

 

In der Therapie, z. B. bei Menschen mit Demenz, kombiniere ich gerne die passive, regressive Klangentspannung und eine aktive Bewusstseinsarbeit mit Farben, Liedern und Düften.

 

Elemente der Klangmassage und Klangtherapie stimmen mit dem Konzept der basalen Stimulation nach Andreas Fröhlich®  überein:

  • Aktivierung der Wahrnehmungsbereiche
  • Anregung primärer Körper- und Bewegungserfahrungen
  • Angebote zur Herausbildung einer non-verbalen Kommunikationsform

Hierbei kommt es zu synergetischen Effekten im Sinne einer erweiterten und vertieften Wahrnehmung.

 

In der Sterbebegleitung kann die Klangtherapie das körperliche wie mentale „Loslassen“ unterstützen.

 

Für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung!