Hochsensibilität

Hochsensibilität ist die Bezeichnung für ein psychologisches und neurophysiologisches Phänomen, bei dem Betroffene Sinnesreize viel eingehender wahrnehmen und dementsprechend viel stärker darauf reagieren, als der Bevölkerungsdurchschnitt. Die Forschung dazu steht noch ganz am Anfang. Die amerikanische Psychotherapeutin Dr. Elaine Aron hat sich seit den 1990er Jahren eingehend mit dem Thema Hochsensibilität auseinandergesetzt und ist der Meinung, dass ca. 15 % der Bevölkerung hochsensibel sind. Sie hat für hochsensible Menschen den Begriff „Highly Sensitive Person“ (HSP) geprägt. Bei Hochsensiblen scheint die selektive Wahrnehmung des Gehirn weniger ausgeprägt zu sein. Ihre “Filter” lassen sozusagen mehr Reize durch so, dass sie sehr schnell unter Reizüberflutung und Überstimulation leiden und sich dann zurückziehen müssen, damit ihr Gehirn Zeit hat, diese Reize zu verarbeiten. In der Regel brauchen Hochsensible auch mehr Schlaf.

Häufig haben Hochsensible das Gefühl, anders zu sein als andere Menschen und fühlen sich nicht dazugehörig. Ein Gruppenmeeting, ein Besuch in einer Kneipe, Disko, Konzerte, laute Kollegen oder Mitschüler – das alles kann schnell zur Qual werden. Für Menschen, die selber nicht hochsensibel sind, ist es kaum nachvollziehbar, wie belastend solche an sich doch schönen Unternehmungen sein können. Dementsprechend reagieren sie mit Unverständnis, Spott oder sogar indem sie sich von einem abwenden.

Hochsensible Menschen besitzen von Geburt an eine ausgeprägte Feinfühligkeit. Sie spüren viele Dinge bevor sie ausgesprochen werden. Da sie zudem noch meist sehr verantwortungsbewusst sind, werden sie ein leichtes Opfer für Menschen, die sie ausnutzen.

Als hochsensibler Mensch muss man lernen, seine eigenen Befindlichkeiten und Gefühle von denen anderer Personen zu unterscheiden, damit man sich ausreichend abgrenzen kann. Das ist nicht immer einfach, gerade, wenn man nicht gelernt hat, seine eigenen Bedürfnisse zu spüren, und auf sie Rücksicht zu nehmen.

Neben dem ausgeprägten Einfühlungsvermögen besitzen HSP`s meist Intuition , Kreativität und einen hohen Anspruch an sich selbst.

Hochsensibilität ist keine Krankheit! Doch ergeben sich heute in unserer reizüberfluteten Zeit häufig Probleme, die einer Unterstützung bedürfen.

Da ich selber hochsensibel bin, kann ich Ihre Probleme sehr gut nachvollziehen und verstehen. Ich bin in der glücklichen Lage, meine Hochsensibilität ausleben zu können, und empfinde sie als wahre Bereicherung für mein Leben. Die Naturheilkunde hilft mir persönlich in dieser Hinsicht dabei sehr.

Menü